Ruslan Chagaev vs Fres Oquendo

Ruslan Chagaev–Promoter zu Zahlung an Fres Oquendo verurteilt

Ein Artikel von Olga Prokassin:

Der Promoter von Ruslan Chagaev wurde von einem US-Gericht zu einer Zahlung von $ 0,775 Millionen verurteilt. Es wurde Berufung eingelegt.

Das Gericht für den südlichen Bezirk in New York (USA) hat den Promoter Timur Dugazaev verpflichtet, 775.000,- $ zuzüglich aufgelaufener Zinsen an den Opuendo-ricanischen Schwergewichtler Fres Oquendo (37-8, 24 KO) zu zahlen. Dass hängt mit dem verlorenen WBA-WM-Kampf gegen Ruslan Chagaev (33-2-1, 20 KO) vom Juli 2014 in Russland zusammen.

 

Darüber hinaus wurde der Promotion untersagt, innerhalb der nächsten anderthalb Jahre weitere Kämpfe mit Chagaev durchzuführen. Einzige Ausnahme stellt die Revanche gegen Oquendo dar.

Chagaev hatte im Juli 2014 einen „regulären“ Gürtel als Champion des WBA in Grosny (Russische Föderation) mit einem Punkt urteil von 114:1124 und 2x 115:113 strittig gegen Oquendo gewonnen. Zuvor kam es zu Irritationen, weil Oquendo unentschlossen war, ob er in Russland kämpfen wird oder nicht. Er wurde dann gerade noch in letzter Minute eingeflogen.

Nach dem Kampf hat Fres Oquendo die Doping-Prüfung nicht bestanden. Später ging der Puerto Ricaner vor Gericht und behauptete, dass die Promotion, welche den Kampf veranstaltet hat, die Vertragsbedingungen verletzt hat. Es wurde ihm nicht die volle Summe von 1 Mio. Dollar ausgezahlt und eine Revanche gegen Chagaev wurde ebenfalls nicht angesetzt, die im Falle des Niederlage des Puerto Ricaners versprochen wurde.

ChagaevOquendo14

Wie jetzt bekannt wurde, will das Team Chagaev und der Promoter Timur Dugazaev Berufung auf die Entscheidung des New Yorker Gerichtes bezüglich des Anspruches von Oquendo abgeben.

Timur Dugazaev: „Wir werden gegen diese Entscheidung Berufung einlegen. Wir führen bereits seit Tagen Verhandlungen mit der Seite von Oquendo. Vielleicht wird es gelingen uns gütlich zu einigen, wenn es akzeptabel ist. Oquendo besteht von seiner Seite aus nach wie vor auf eine Revanche, die wir im Moment nicht wollen. Bei uns ist im Juli ein Duell mit Francesco Pianeta geplant. Andererseits betrachten wir eine Revanche in der Zukunft für machbar.“

Im April gab der Promoter von Chagaev bekannt, dass er an einem Moskauer Gericht eine Klage gegen Oquendo eingereicht hat, in der er die Rückgabe der 225.000,- $ verlangt, für die Tatsache das der Gegner beim Dopingtest durchgefallen ist.

Timur Dugazaev: „Wir werden uns an der Entscheidung des Moskauer Gerichtes orientieren, bezüglich der Klage die wir gegen Oquendo eingereicht haben.“

Leave a comment

Translate »